Eine Hausratversicherung zählt zu den elementaren Versicherungen und ist absolut empfehlenswert. Wir informieren über Leistungen, Besonderheiten des Hausratschutzes und stellen preiswerte Angebote vor.

Hausratversicherung, die wichtige Versicherung des eigenen Hab und Guts

Warum benötigt (fast) jeder eine Hausratversicherung?
Bei einem Hausbrand oder Wohnungsbrand besteht das Risiko, alle Einrichtungsgegenstände und Wertgegenstände, Möbel und selbst Kleidung innerhalb von Minuten zu verlieren. Die Wiederherstellung geht in die Zehntausende. Rund 200.000 Brände entstehen jährlich in Deutschland. Durchschnittlich sterben 400 Menschen jährlich an den Folgen von Bränden.

Schäden durch Einbruch-Diebstahl, Sturm und Leitungswasser sind weitere mögliche Gefahren. Mit einer guten Hausratversicherung ist man gegen die finanziellen Folgen umfassend versichert.


⯇ Jetzt günstige Angebote zur Hausratversicherung vergleichen

Hausratversicherung mit günstigem Basisschutz……………oder als Premiumabsicherung mit allen Extras…………….mit oder ohne Selbstbehalt…………..Leistungserweiterungen

Tarife und Angebote zur Hausratversicherung für jeden Anspruch
Leistungsriesen, Beitragszwerge oder eben die goldene Mitte, für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel findet sich eine passende Hausratversicherung. Durch die Wahl unterschiedlicher Leistungsstufen und Selbstbehalte sind viele Hausratversicherungen bereits für weniger als 100 EUR jährlich erhältlich.

Welche Sachen, Gegenstände sind denn über die Hausratversicherung versichert?

Die Hausratversicherung umfasst alle Gegenstände, die von Ihnen in das Haus oder die Wohnung eingebracht wurden.
Dazu zählen beispielweise:

  • Wohnungseinrichtung
  • Geschirr
  • Wäsche
  • Elektronikgeräte
  • Schmuck, Wertsachen
  • Lebensmittel
  • Hobbyausrüstung, Sportsachen
  • Bücher, Kinderspielzeug
  • Gartenmöbel
  • Fahrräder
  • Pedelecs und E-Bikes nach Vereinbarung bis zu 10.000 Euro

In besonderen Fällen können auch fest mit dem Gebäude verbundenen Sachen versichert werden. Beispiel:

  • Einbauküchen
  • Parkettböden
Welche Gefahren deckt die Hausratversicherung ab?

Die Hausratversicherung deckt typischerweise folgende Gefahren ab:

  • Feuer
  • Einbruch-Diebstahl
  • Schäden durch austretendes Leitungswasser
  • Sturmschäden und Hagelschäden
  • Blitzschlag und Überspannung
  • Explosion und Implosion

Bestimmte Erweiterungen schließt man bei Bedarf in die Hausratversicherung ein:

  • Glasschäden (Fenster, Türen, Mobilarverglasung, Ceran-Kochfelder)
  • Diebstahl von Fahrrädern
  • Elementarschäden wie Starkregen, Überschwemmung, Rückstau
Wo sind die Hausratgegenstände versichert?

Versichert ist der Hausrat unter der Anschrift des Versicherungsnehmers, also dem Haus oder der Wohnung. In bestimmten Fällen gilt der Schutz im Rahmen einer Außenversicherung auch außerhalb der eigenen vier Wände, beispielsweise:

  • Bei Raub oder Diebstahl im Hotel
  • Der ausgelagerte Hausrat mitversicherter Kinder in einer Wohngemeinschaft
  • Fahrräder in Gebrauch
Wer hat Schutz in der Hausratversicherung?

Versichert sind alle Personen, die mit dem Versicherungsnehmer in einem Haushalt zusammen leben, also Einzelpersonen, Paare mit und ohne Kinder, im Haushalt lebende Eltern. Versichert ist somit der Inhalt einer Wohnung oder eines ganzes Haus.Natürlich hat die Versicherungssumme dem gesamten Wert zu entsprechen.

Welche Werte sind versichert, Neuwert, Zeitwert, Wiederbeschaffungswert?

Versichert ist der so genannte Wiederbeschaffungswert. Das ist der Preis, den vergleichbare Dinge heute neu kosten würden.Geht eine Sache nichts ganz verloren, werden die Reparaturkosten entschädigt.

Welche Leistungen deckt eine Hausratversicherung nicht ab?

Bestimmte Dinge sind im Schutz nicht enthalten, insbesondere der Vorsatz. Bei grober Fahrlässigkeit kann es je nach Tarif auch Leistungseinschränkungen geben.

Wie berechnet sich der Jahresbeitrag, wie lässt er sich beeinflussen?

Der Beitrag bestimmt sich durch:

  • Die Höhe der Versicherungssumme
  • Die Schadensträchtigkeit des Wohnortes (wieviele Einbrüche etc.statistisch dort passieren)
  • Den Anspruch an die Leistung der Hausratversicherung (einfache Tarife, normaler Schutz Maximalschutz mit allen Extras)
  • Schadenfreiheit durch Vorversicherung
  • Vereinbarte Selbstbehalte
Wie ermittle ich die Versicherungssumme?

Höchstgrenze der Entschädigung ist die Versicherungssumme, also der Neuwert (Wiederbeschaffungswert) vergleichbarer Dinge heute. Die von vielen Versicherern vorgeschlagenen 600-700 EUR je qm Wohnfläche sind ein guter Mittelwert, der für die Mehrzahl der Haushalte zutrifft. Selbst nachrechnen ist noch genauer, am besten mit unserem Wertermittlungsbogen-Hausrat.

Benötige ich den Hausratschutz wenn Dritte den Schaden verursachen?

Eine interessante Frage! Grundsätzlich haften bei Schäden Dritte, das stimmt! Trotzdem bleiben genügend Situationen, bei denen man als Geschädigter auf den Kosten sitzen bleibt, hierzu Beispiele:

  • Ein Brand entsteht ohne direkt nachweisbare Ursache
  • Ein Brandstifter wird gefasst, hat aber weder eine Versicherung noch Vermögen
  • Täter bleiben nach Einbruch unerkannt
  • Schäden durch Naturgewalten

Fazit: auch bei größter Vorsicht bleiben viele mögliche Schadensmöglichkeiten

Hausratversicherung auf höchstem Niveau, so glänzen die Premiumtarife

Selbst Gutes lässt sich verbessern. Die XXL-Tarife oder Premiumangebote bieten besonders hohe Leistungsbausteine, die durchaus ihr Geld wert sind. Werfen wir einen kurzen Blick auf diese spannenden Komponenten:

  • Vermögensschäden durch Online-Banking-Betrug (Pishing)
    Eine sehr interessante Leistung, bei den Premiumtarifen bis mehrere 1000 EUR versichert
  • Diebstahl am Arbeitsplatz
  • Eigener Haushalt der Kinder in Ausbildung/ Studium bei den Premiumtarifen sehr hoch mitversichert
  • Sachen in häuslichen Arbeitszimmern teilweise ohne Summenbegrenzung mitversichert. Das betrifft Selbstständige, Freiberufler, die ein Arbeitszimmer zuhause haben
  • Schäden durch Trickdiebstahl
  • Versicherung gegen unbenannte Gefahren. Im Rahmen einer Allgefahrendeckung. Versichert ist alles, was nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, versichert
  • Best-Leistungs-Garantie
    Stellt sich im Schadenfall heraus, dass Ihr Hausrat bei einem anderen Versicherer auf dem deutschen Markt nachweislich umfassender versichert wäre, wird der Schaden so reguliert, als wäre diese Leistung ebenfalls enthalten.

Über 100 Tarife in der Hausratversicherung, doch wie finde ich den Besten?

Um Ihnen etwas Orientierung zu geben, führen wir die wesentlichen Unterschiede auf. Tarife und Angebote lassen sich grob in die folgenden 3 Kategorien aufteilen.

L-Tarife
Grundabsicherung,

Minimalabsicherung

Der günstige Preis steht im Vordergrund. Grundlegende Risiken sind versichert Eventuell besteht ein Selbstbehalt. Der Tarif hat im Detail Einschränkungen bei der Außenversicherung oder der Mitversicherung grober Fahrlässigkeit

Komfortschutz
XL-Tarife
Standardabsicherung

Preis und Leistung sind ausgeglichen
Verbesserte Leistungsinhalte.
Besserer Schutz für Fahrräder.
Verbesserte Vertragsbedingungen

Maximalschutz
Premiumschutz
Toptarif, XXL-Tarife

Leistung steht im Vordergrund.
Große Zahl an Leistungserweiterungen.
Verbesserte Vertragsbedingungen.
Hohe Versicherungssumme auch in Nebenbereichen Innovationsgarantie Leistungs-Update-Garantie

Nicht jeder benötigt den maximalen Schutz und jedes nur erdenkliche Extra. Manche Bestandteile benötigt man nicht, andere sind einfach weniger wichtig. Wir möchten Ihnen das aus unserer Sicht an Beispielen zeigen. Wer sich für den höchstmöglichen Schutz entscheidet, hat den Vorteil, beim Eintritt neuer Risiken gleich Schutz zu haben und nichts zu vergessen können.

Durchaus wichtige Leistungen der Hausratversicherung
  • 100 % Leistung bei grob fahrlässig verursachten Schäden ohne Höchstbetrag
  • Seng- und Schmorschäden eingeschlossen
  • Schäden durch Kurzschluss und Stromschwankungen
  • Trickdiebstahl innerhalb des Versicherungsorts bis 10.000 EUR
  • Keine Mindest-Windstärke bei Sturmschäden
Weniger wichtige Bestandteile
  • Vermittlung von Handwerkern und Dienstleistern (z.B. Schlüsseldienst)
  • Kühl- und Gefriergutschäden infolge Netzausfall
  • Absturz/Anprall von Flugkörpern, Schienen-, Straßen- oder Wasserfahrzeugen
  • Telefonmissbrauch nach Wohnungseinbruch (außerhalb Versicherungsort max. 1.500  EUR)
Leistungen, die nur für Betroffene wichtig sind
  • Diebstahl von sonstigem Garteninventar (z.B. Grills, Skulpturen) bis 10.000 €
  • Diebstahl von Gokarts und sonstigen Spielfahrzeugen
  • Diebstahl von Kinderwagen, Rollstühlen und Gehhilfen
  • Haustierunterbringungskosten bei Unbenutzbarkeit der Wohnung
  • Diebstahl aus Patientenzimmer in Pflegeheimen und Wohnräume in Altenheimen

Hausratversicherung – was soll den schon passieren?

Einbruch, ein teures Risiko ohne Hausratversicherung

Es muss nichts passieren aber wenn, dann kann der mögliche Schaden immens sein. Werfen wir einen Blick auf das, was auf den Tischen der Schadensregulierer zur Bearbeitung kommt.

Schäden durch Feuer
  • Beim Nachfüllen des Ethanol Ofens bemerkt die Versicherungsnehmerin nicht, dass der Ofen noch brennt. Es kommt zu einem Brand, der das ganze Wohnzimmer ruiniert und sogar die Bausubstanz beeinträchtigt
  • Vor dem Einkauf wird das Essen auf dem Herd vergessen, Nachbarn alarmieren die Feuerwehr
  • Ein Elektrogerät hat einen Defekt und fängt Feuer
  • An Silvester verirrt sich eine Rakete im Dachfenster und entzündet ein Zimmer
  • Elektrogeräte werden bei Gewitter durch Überspannung beschädigt
Schäden durch Einbruch-Diebstahl, Vandalismus

Während man selbst in den Ferien ist, oder bei der Arbeit, dringen Einbrecher in die Wohnung ein und stehlen alles, was wertvoll ist. Im Jahr 2016 gab es rund 63.000 Einbrüche sogar zur Tageszeit. Zum Abschied verschandeln sie Wände und Möbel mit Farbe. Ein klarer Fall für die Hausratversicherung. Gut und wichtig: Ersatz wird zum Neuwert geleistet! Das bedeutet, man bekommt das, was vergleichbare Sachen heute neu kosten. Hintergrund: Nach einem Schadensfall bleiben wenige Alternativen zur Neuanschaffung. Mit einer Zeitwertentschädigung wäre einem nicht geholfen.

  • Einbruch in der Urlaubszeit, die beschädigte Tür muss ausgetauscht werden
  • Täter schlagen die Terrassentür ein, entwenden Wertsachen
  • Diebe stehlen Wäsche auf der Leine und Gartenmöbel (bei bestimmten Tarifen versichert)
Schäden durch Sturm und Hagel
  • Sturm (ab Windstärke 8) und Hagel zerschlagen die Scheiben der Wohnung. In Abwesenheit der Besitzer wird alles durchnässt und beschädigt
Leitungswasserschäden

Über das Ferienwochenende wird zuhause ein Rohr undicht. Austretendes Leitungswasser durchnässt und zerstört Teppiche, Wandbereiche und Möbel. Die Sachen sind nun unbrauchbar und müssen ersetzt werden.

Elementarschäden (Optionale Erweiterung)
  • Tagelanger Starkregen füllt den Erdboden, durch Rückstau gelang Wasser in die Wohnung und beschädigt den Boden
  • Ein kleiner Dorfbach wird zum reißenden Fluss und tritt über die Ufer. Keller und der darin gelagerte Hausrat werden beschädigt
Glasschäden (Optionale Erweiterung)
  • Dummerweise kippt in der Wohnung die Leiter und kracht in die Glasscheibe, das ist trotz Eigenverschulden versichert
  • Durch einen LKW wird ein Stein hochgewirbelt und trifft die Fensterscheibe
  • Fußball spielende Kinder treffen nicht das Tor, sondern die gläserne Eingangstür
Fahrraddiebstahl

Die Fahrradtour zur Eisdiele endet mit einem Fußweg zur Polizei. Trotz doppeltem Schloss wurden die teuren Fahrräder im Wert von über 1500 EUR entwendet.


Jetzt die Hausratversicherung berechnen und abschließen
Über unsere Tarifrechner können Sie Angebote berechnen und die Hausrat-Versicherungdirekt abschließen. Zuvor bestätigen Sie bitte den Erhalt der vorgeschriebenen Erstinformation zu unserer Tätigkeit.


Schutz bei Einbruch und Diebstahl in der Hausratversicherung

Haus- und Wohnungseinbrüche gibt es nur in der Nacht?
Nein, im Gegenteil. Viele Diebe und Einbrecher nutzen die augenscheinliche Ruhe der Tageszeit und steigen dann über offene Verandatüren, Fenster oder schlecht gesicherte Türen ein. Nicht selten geschieht dies, während die Eigentümer gemütlich in einem Nebenraum sind, fernsehen, essen oder reden. Ein Bick auf die nachfolgende Grafik macht dies deutlich.