Unfallversicherung mit Leistung bei Schäden durch Covid-19 Impfung

Sind bleibende Schäden nach einer Imfpung gegen Covid-19 in der privaten Unfallversicherung mitversichert?

Das ist in der Tat eine spannende Frage! Grundsätzlich sind Unfallereignisse plötzlich von außen auf den versicherten einwirkende Geschehnisse, die eine Gesundheitsschädigung zur Folge haben. In den vergangenen Jahrzehnten wurde dieser Unfallbegriff immer wieder durch Verbesserungen erweitert. So zählen bei den besseren Tarifen auch Lebensmittelvergiftungen und Zeckenbisse zu den versicherten Unfallereignissen.

In der jetzigen Covid-19 Pandemie ist es wichtig, dass mögliche Impfschäden als Unfallursache mitversichert sind!

Kommt es zu einem Impfschaden, besteht der volle Schutz der privaten Unfallversicherung mit allen versicherten (üblichen) Bausteinen wie Invaliditätsleistung, Todesfallabsicherung, Krankenhaustagegeld. Haben Sie eine Unfallversicherung mit einem geringen Leistungsniveau oder einen sehr alten Tarif, kann dieser wichtige Schutz ganz fehlen!

Wie erkenne ich, dass mein Vertrag bei Impfschäden leistet?
  • Sie prüfen die Vertragsbedingungen des Schutzes
  • Sie erkundigen sich über die Hotline/ Ansprechpartner des Versicherers
Muss eine Unfallversicherung mit Leistung bei Covid-19 Impfschäden mehr kosten?
  • Wir sagen Nein! Die höherwertigen Unfallversicherungen bieten noch viele weitere Extras zu sehr interessanten Konditionen
  • Viele alte Unfalltarife sind weder preiswert noch umfassend

Nutzen Sie die Vorteile der aktuellen Tarife mit Schutz bei Covid-19 Impfungen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.